KANCELARIA ADWOKACKA
© Dipl. - Jur. Sylwia Korgel Rechtsanwältin (D) Adwokat (PL) Friedrich-Ebert-Platz 5 58095 Hagen Telefon: +49 (0) 2331/31343               Telefax:  +49 (0) 2331/27499               info@kanzlei-korgel.com
© Dipl. - Jur. Sylwia Korgel Rechtsanwältin (D) Adwokat (PL)
Rechtsgebiete
Sprachen       
Recht international   
Sozialrecht Haben   Sie   Probleme   mit   der   Agentur   für   Arbeit   (z.B.   Gewährung   und Höhe      des      Arbeitslosengeldes,      Sperrzeit,      Ruhenszeitraum, Insolvenzgeld,     Kurzabeitergeld,     Eingliederungszuschuss,     etc.), möchten   Sie   wissen,   ob   Sie   der   Sozialversicherungspflicht   unterliegen (z.B.    Beschäftigung    im    Ausland,    geringfügige    Beschäftigung, selbständige   Tätigkeit,   etc.)   oder   haben   Sie   Fragen   hinsichtlich   der gesetzlichen   oder   privaten   Krankenversicherung   (z.B.   Krankengeld, Krankenbehandlung/    Hilfsmittel    und    Heilmittel,     etc.)    stehen    wir Ihnen   zur   Seite.   Wir   beraten   und   vertreten   Sie,   wenn   Sie   Leistungen von    der    gesetzlichen    Rentenversicherung    begehren    wollen    (z.B. Leistungen    zur    medizinischen    Rehabilitation    und    Teilhabe    am Arbeitsleben,    Rente,    Altersrente,    Erwerbsminderungsrente,    etc.) oder   wenn   Sie   Ansprüche   gegen   die   Berufsgenossenschaft   als   Träger der   gesetzlichen   Unfallversicherung   (z.B.   wegen   Arbeitsunfall   oder Berufskrankheit,        etc.)        sowie        Schwierigkeiten        mit        der Pflegeversicherung    haben    (z.B.    Pflegegeld,    Höhe    der    Pflegestufe, Pflegeperson,   etc.).   Wir   bieten   Ihnen   eine   engagierte   Betreuung   bei   der Durchsetzung   Ihrer   Ansprüche,   sei   es   im   Widerspruchsverfahren   oder im Klageverfahren vor dem Sozialgericht.
> Arbeitslosengeld > Arbeitslosengeld I > Arbeitslosengeld II (sog. "Hartz IV") > Arbeitslosenversicherung > BAföG > Erziehungsgeld > Kindergeld
> Krankenversicherung > Betreuungsanordnung > Widerspruch > Pflegeversicherung > Rentenversicherung > Sozialhilfe > Wohngeld
Friedrich-Ebert-Platz 5 58095 Hagen Telefon: +49 (0) 2331/31343               Telefax: +49 (0) 2331/27499               info@kanzlei-korgel.com
© Dipl. - Jur. Sylwia Korgel Rechtsanwältin (D) Adwokat (PL)
Sozialrecht Haben   Sie   Probleme   mit   der   Agentur   für   Arbeit   (z.B.   Gewährung   und Höhe      des      Arbeitslosengeldes,      Sperrzeit,      Ruhenszeitraum, Insolvenzgeld,     Kurzabeitergeld,     Eingliederungszuschuss,     etc.), möchten   Sie   wissen,   ob   Sie   der   Sozialversicherungspflicht   unterliegen (z.B.    Beschäftigung    im    Ausland,    geringfügige    Beschäftigung, selbständige   Tätigkeit,   etc.)   oder   haben   Sie   Fragen   hinsichtlich   der gesetzlichen   oder   privaten   Krankenversicherung   (z.B.   Krankengeld, Krankenbehandlung/    Hilfsmittel    und    Heilmittel,     etc.)    stehen    wir Ihnen   zur   Seite.   Wir   beraten   und   vertreten   Sie,   wenn   Sie   Leistungen von    der    gesetzlichen    Rentenversicherung    begehren    wollen    (z.B. Leistungen    zur    medizinischen    Rehabilitation    und    Teilhabe    am Arbeitsleben,    Rente,    Altersrente,    Erwerbsminderungsrente,    etc.) oder   wenn   Sie   Ansprüche   gegen   die   Berufsgenossenschaft   als   Träger der   gesetzlichen   Unfallversicherung   (z.B.   wegen   Arbeitsunfall   oder Berufskrankheit,        etc.)        sowie        Schwierigkeiten        mit        der Pflegeversicherung    haben    (z.B.    Pflegegeld,    Höhe    der    Pflegestufe, Pflegeperson, etc.). Wir bieten Ihnen eine engagierte Betreuung bei der Durchsetzung   Ihrer   Ansprüche,   sei   es   im   Widerspruchsverfahren   oder im Klageverfahren vor dem Sozialgericht.
> Arbeitslosengeld > Arbeitslosengeld I > Arbeitslosengeld II (sog. "Hartz IV") > Arbeitslosenversicherung > BAföG > Erziehungsgeld > Kindergeld
> Krankenversicherung > Betreuungsanordnung > Widerspruch > Pflegeversicherung > Rentenversicherung > Sozialhilfe > Wohngeld