KANCELARIA ADWOKACKA
© Dipl. - Jur. Sylwia Korgel Rechtsanwältin (D) Adwokat (PL) Friedrich-Ebert-Platz 5 58095 Hagen Telefon: +49 (0) 2331/31343               Telefax:  +49 (0) 2331/27499               info@kanzlei-korgel.com
© Dipl. - Jur. Sylwia Korgel Rechtsanwältin (D) Adwokat (PL)
Rechtsgebiete
Sprachen       
Recht international   
Ordnungswidrigkeitenrecht Strafzettel,    Bußgeldsachen,    Bußgeldbescheid,    Fahrverbot,    Punkte- eintrag,   Anhörung   im   Ermittlungsverfahren,   Unfallflucht,   Fahren   ohne Fahrerlaubnis        
Grundsätzlich    ist    jeder    Einzelfall    zu    berücksichtigen;   Argumente    rechtzeitig   und   qualifiziert   vorgetragen   –   können   die   Sanktionen   ggfls. erheblich   geringer   ausfallen   lassen.   Diese Argumentation   ist   erst   nach Akteneinsicht    möglich,    die    durch    uns    selbstverständlich    eingeholt werden    wird.    Lassen    Sie    sich    von    uns    beraten,    welche    Strategie gerade    in    Ihrem    Fall    die    richtige    ist.    Dennoch    haben    wir    eine ungefähre   Orientierung   für   Sie   hier   im   Überblick   (im   Allgemeinen   sind die    Sanktionen    für    Radfahrer,    Moped-    oder    Mofafahrer    reduziert, Fahrverbote   entfallen   zumeist   bei   Radfahrern.   Bis   zu   drei   Monaten kann   ein   Fahrverbot   verhängt   werden,   eine   längere   Zeit   kann   nur   mit einem   Entzug    der    Fahrerlaubnis    geahndet   werden,   was   dazu   führt, dass die Neuerteilung beantragt werden muß.
Bußgeldkatalog
>  Geschwindigkeitsüberschreitung >  Rotlichtverstoß >  Abstandsverstoß >  Überholverstoß >  Alkohol & Drogen >  Handyverstoß  
Friedrich-Ebert-Platz 5 58095 Hagen Telefon: +49 (0) 2331/31343               Telefax: +49 (0) 2331/27499               info@kanzlei-korgel.com
© Dipl. - Jur. Sylwia Korgel Rechtsanwältin (D) Adwokat (PL)
Ordnungswidrigkeitenrecht Strafzettel,     Bußgeldsachen,     Bußgeldbescheid,     Fahrverbot, Punkte-eintrag, Anhörung   im   Ermittlungsverfahren,   Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis        
Grundsätzlich   ist   jeder   Einzelfall   zu   berücksichtigen; Argumente –     rechtzeitig     und     qualifiziert     vorgetragen     –     können     die Sanktionen    ggfls.    erheblich    geringer    ausfallen    lassen.    Diese Argumentation   ist   erst   nach   Akteneinsicht    möglich,   die   durch uns   selbstverständlich   eingeholt   werden   wird.   Lassen   Sie   sich von   uns   beraten,   welche   Strategie   gerade   in   Ihrem   Fall   die richtige   ist.   Dennoch   haben   wir   eine   ungefähre   Orientierung   für Sie   hier   im   Überblick   (im   Allgemeinen   sind   die   Sanktionen   für Radfahrer,    Moped-    oder    Mofafahrer    reduziert,    Fahrverbote entfallen   zumeist   bei   Radfahrern.   Bis   zu   drei   Monaten   kann   ein Fahrverbot   verhängt   werden,   eine   längere   Zeit   kann   nur   mit einem   Entzug    der    Fahrerlaubnis    geahndet   werden,   was   dazu führt, dass die Neuerteilung beantragt werden muß.
Bußgeldkatalog
>  Geschwindigkeitsüberschreitung >  Rotlichtverstoß >  Abstandsverstoß >  Überholverstoß >  Alkohol & Drogen >  Handyverstoß